Forderungen an unsere Regierung – Update

stop korruption

stop korruption

Hier listen wir auf, was wir von unserer Regierung erwarten.

Prinzipiell hat unsere Regierung IMMER hinter dem Volke zu stehen und das Volk zu vertreten.

Desshalb erwarten wir von Ihr, dass Sie Ihren Job auch so erledigt.

Konzerntreue Aktionen betrachten wir sehr kritisch…

Unser Staat ist unser Staat und nicht der der Konzerne!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

Euer VAS Team

 

Wir fordern unsere Regierung auf:

  • Die Verhandlungen zu TISA unverzüglich abzubrechen und das Volk darüber vollumfänglich zu Informieren!  Zum Artikel

 

  • Roundup resp. Glyphosat sofort und unverzüglich zu verbieten! Wir wollen gesund sein und unseren Kindern ein gesundes Land vererben! Zum Artikel

 

  • Falls Geoengineering resp. Climateengineering mit Aerosolen von Flugzeugen gemacht wird, auch wenn es nur Forschungen sind, unverzüglich damit aufzuhören resp. es zu verbieten, auch wenn solche Aktionen allenfalls mehr als 10KM über unserem Boden ausgeführt werden sollten. Denn dies ist unser Land und wir wollen nicht, dass unser Land vergiftet wird mit Chemikalien! Zum Artikel

 

  • Gentechnik soll in der Schweiz verboten werden per Gesetz, da der Grossteil der Bevölkerung dies nicht wünscht und bis heute keinen erwiesenen Nutzen für die Bevölkerung der Welt oder Schweiz erwiesen ist, mal abgesehen vom Kontaminations- und Ressistenzrisiko. Da die Schweiz nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit und dem Vorsorgeprinzip handeln muss, fordern  wir „STOP GENTECHNIK“ und Versuche an Mensch, Tier und Umwelt! Zum Artikel

 

  • Medikamente sollen unter den gleichen Richtlinien produziert werden dürfen, wie Lebensmittel auch! Es kann doch nicht sein, dass wir fast keine GVO-Produkte als Lebensmittel kaufen können, jedoch in der Apotheke oder beim Arzt aber unfreiwillig und ohne es zu wissen, GVO-Medikamente bekommen. Dieser Missstand soll unverzüglich geändert werden, WIR SIND KEINE VERSUCHSKANINCHEN DER PHARMAINDUSTRIE!!! Zum Artikel

 

  • Die Offshore und Trust-Konstrukte multinationaler Konzerne tragen massgebend zur Verschuldung sämtlicher Staaten bei und somit auch zur Zerstörung der Demokratien und führen zu Privatisierungen von Staatseigentum oder um es treffender zu formulieren: Zur Enteignung des Volkes von öffentlichen Gütern und Dienstleitungen. Hier fordern wir unseren Staat auf, dies unverzüglich zu ändern! Es kann nicht sein, dass sich Konzerne in unserem Land einnisten, um anderswo Steuern zu hinterziehen. Produktionsländer müssen Ihren Anteil bekomme! Zum Artikel

 

  • Es soll von unserer Regierung eine Rohstoffaufsichtsbehörde erstellt werden, wie es auch schon die „EvB“ fordert, welche garantieren soll, dass Rohstoffproduzenten und Händler, welche auf schweizer Boden agieren, Gesetze einhalten und nach schweizer Ethik und Moral handeln. Zum Artikel

 

 

Es  werden noch viele weitere Forderungen kommen, sobald wir soweit sind, werden wir diese veröffentlichen. Besten Dank für Euer Verständnis!

 

Privatisierungswelle Europas – Wälder, Denkmäler, Berge und Inseln in Europa nicht länger im Besitze der öffentlichen Hand?

 

ausverkauf_netzfrauen

„Menschen die keinen Zutritt zu Land haben, sind Sklaven!”
„Ist die Wirtschaftskrise wirklich der Grund für den Ausverkauf Europas oder dient diese nur als Vorwand?”

„Die Absicht, öffentliche Flächen oder Kulturgüter zu verkaufen, um die Spielschulden irgendwelcher Bänker zu decken, das ist eine bittere Pille!”

Den Versuch, die Privatisierung zu nutzen, um Staatsschulden zu „heilen“, kann man getrost vergleichen mit einem Krebskranken der mit Aspirin behandelt wird.
Weiterlesen ›

Privatisierung: Der Ausverkauf erreicht Norwegen

 

Netzfrauen - NorwegenGenau in dem Land, welches uns als eines der reichsten Länder Europas bekannt ist, findet zur Zeit eine gigantische Privatisierungswelle statt.

Die Regierung will Unternehmensanteile in Milliardenhöhe abschieben.
Weiterlesen ›

Unbegleitete Kinderflüchtlinge in der EU

kinderflüchtlingeWussten Sie schon, dass in Europa unbegleitete, minderjährige Kinderflüchtlinge unterwegs sind, welche oftmals Ihre Familien auf der Flucht von einem Kriegsgebiet verloren haben?

Wussten Sie schon, dass viele dieser Kinder Ihr Gemüse im Einkaufsladen produzieren oder verpacken?
Diese müssen, um die Reise bezahlen zu können, oft Ihre Körper verkaufen im Rotlichtmilieu oder auf einer Gemüseplantage in Südeuropa arbeiten.
Weiterlesen ›

TOPP! Schweizer Kanton will GVO in Landwirtschaft verbieten

Freiburg no GVOEin Kanton in der Schweiz, der Kanton Freiburg möchte ein Verbot für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in der Gesetzgebung.

Weiterlesen ›

„Tokio sollte nicht mehr bewohnt werden“ – Japanischer Arzt warnt vor Strahlung aus Fukushima

Fukushima evacuees demonstrate in N.Y.

In einem an seine Kollegen gerichteten Essay erklärte der japanische Arzt Shigeru Mita, warum er kürzlich von Tokio wegzog, um seine Praxis im Westen Japans neu zu eröffnen.

Er denkt, dass Tokio aufgrund der durch die Kernschmelze im Fukushima Daiichi Kraftwerk, am 11.03.2011 verursachten radioaktiven Verseuchung, kein sicherer Wohnort mehr ist.

 
Weiterlesen ›

Frankensteinsküche: Medikamente aus gentechnisch verändertem Mais, Reis, Karotten …Kostengünstig!?

Netzfrauen -MediViele Medikamente enthalten Hilfsstoffe, wie genmanipulierten Mais oder GVO-Baumwolle. Was auf unserem Teller nicht erwünscht ist, wird als Medikament verordnet. Auch dienen Reissamen als Produzenten, genauso wie Karotten. Derzeit sind in Deutschland mindestens 169 Arzneimittel mit 128 Wirkstoffen zugelassen, die gentechnisch hergestellt werden.

Rohstoffgiganten wie Glencore Xstrata am Pranger – Rohstoffmarktaufsicht kontrolliert

netzfrauen rohstoffe

 Kommt jetzt die Aufsichtsbehörde für die Rohstoffgiganten?

Die Schweiz ist mittlerweile Europas wichtigste Drehscheibe im Rohstoffhandel. Mehr als 500 Handelshäuser sind hier tätig.

 Rohstoffgigant Glencore Xstrata

Der Rohstoffkonzern Glencore Xstrata aus dem Kanton Zug, kontrolliert gut ein Drittel des Welthandels mit Kupfer und bei Zink sogar mehr als 50 Prozent. Auch beim Handel mit Kaffee, Zucker und Getreide mischen diese Rohstoff-Giganten mit Sitz in der Schweiz mit.

Die Schweiz lockt die Rohstoff-Giganten mit Tiefstsätzen bei den Steuern und laschen Gesetzen. Doch nun reagiert die schweizer Bevölkerung, wie auch verschiedene Organisationen. Sie sind mit dem Verhalten der in der Schweiz ansässigen Rohstoffhändler nicht einverstanden.

Rohmarktaufsicht Schweiz ROHMA

Nun wurde von der „EvB – Erklärung von Bern” eine Stelle geschaffen, die „Rohmarktaufsicht Schweiz ROHMA”, welche im Sinne wie die Schweizer Finanzmarktaufsicht geschaffen wurde, mit ähnlichen Zielen. [Hier zur Website: ROHMA – Willkommen bei der Rohstoffmarktaufsicht Schweiz]
Weiterlesen ›

Wenn der Mensch Gott spielt! Spinnenziege VS Seidenpflanze

Netzfrauen SpinnenziegenDie spinnen, die Ziegen!!!

War Ihnen bekannt, dass Forscher eines kanadischen Unternehmens (Nexia-Biotechnologies) zusammen mit Forschern der US-Armee bereits vor über 10 Jahren an Tieren und Pflanzen forschten, welche Spinnenseide produzieren sollten?
Nigerianischen Zwergziegen wurde hierfür ein Gen der Kreuzspinne eingebaut.
Damit sich die Produktion in der Milch dieser Ziegen rentieren würde, müssten etwa 1 bis 10g Seide pro Liter enthalten sein.
Weiterlesen ›

Videos: Wie illegale Kleingärten die Bevölkerung retten und Monsanto und Co. sich darüber ärgern

 

Garten

Bürokratie-Wahnsinn: Bewilligung für Kleingärten in Europa?

In vielen (vor allem in den südlicheren) Ländern Europas, ist der Anbau von Obst und Gemüse in kleinen Gärten eine uralte Tradition und dient der Selbstversorgung der Familie.  Niemals hätten wir uns auch nur im geringsten vorstellen können, dass dies in Zukunft einmal als ILLEGAL gelten würde!!!

Doch leider haben die großen Multis in diesem Geschäft schon lange begriffen, wie man, vor allem aus den ärmeren Gesellschaftsschichten, noch mehr Geld herauspressen kann. Sie sorgten dafür, dass man nun sogar für das Anlegen von Kleingärten eine offizielle Bewilligung braucht.
Weiterlesen ›